Zur Startseite Zur Navigation Zum Inhalt Zur Kontaktseite Zur Sitemapseite Zur Suche

Luzerner Landeswallfahrt nach Einsiedeln | ABGESAGT

2019 wurde der Wallfahrtssonntag verschneit. der damalige Regierungspräsident Robert Küng bei der Begrüssung vor dem Kloster.
2019 wurde der Wallfahrtssonntag verschneit. der damalige Regierungspräsident Robert Küng bei der Begrüssung vor dem Kloster.

03.05.2020

Die Landeswallfahrt, auch zu Fuss und mit dem Velo, findet wegen der Coronakrise nicht statt.

Die Luzerner Landeswallfahrt nach Einsiedeln findet jeweils am ersten Maisonntag statt, 2020 am 3. Mai. Tags zuvor machen sich Gruppen zu Fuss und mit dem Velo auf den Weg.

Programm des Wallfahrtssonntags

  • 9.30 Uhr: Konventamt in der Klosterkirche, musikalisch mitgestaltet durch einen Projektchor aus dem Synodalkreis Sursee
  • Anschliessend: Apéro beim / im «Drei Könige», musikalisch begleitet durch die Formation «Tätsch Päng», Ruswil
  • 14.00 Uhr: Pilgerandacht
    Musik Wolfgang Sieber, Orgel; Formation «Üs drü», Sursee
    Predigt Markus Thürig, Generalvikar, Solothurn
    Kollekte für eine Luzerner Einrichtung
  • 16.30 Uhr: Vesper und Salve in der Klosterkirche

Der Synodalkreis Sursee und dessen Pfarreien gestalten die Wallfahrt mit

Die Luzerner Landeswallfahrt nach Einsiedeln wird jeweils von einem der sieben Synodalkreise mitgestaltet. 2020 ist Sursee an der Reihe. In den Gottesdiensten am Sonntag und beim Apéro machen mit:

  • Im Konventamt um 9.30 Uhr singt ein Projektchor aus dem Synodallkreis unter der Leitung von Helena Röösli (Werthenstein).
  • In der Pilgerandacht um 14 Uhr spielt die Formation «Üs drü» aus Sursee; an der Orgel begleitet Wolfgang Sieber die Feier.
  • Ministrantinnen und Ministranten aus dem Pastoralraum «Im Rottal» dienen in der Pilgerandacht.
  • Den Apéro nach dem Konventamt (beim «Drei Könige», bei Regen in dessen Untergeschoss) umrahmt die Formation «Tätsch Päng» aus Ruswil musikalisch.